Welche Berufsschule bildet im Behälter- und Apparatebau aus?

Die Lehrzeit dauert 3,5 Jahre und findet in erster Linie im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt (duale Ausbildung).

Während das erste Lehrjahr (Metallgrundbildungsjahr) an der zuständigen Gewerbeschule vor Ort durchgeführt wird, werden die Lehrlinge in Baden-Württemberg ab dem zweiten Lehrjahr gemeinsam an der Landesfachklasse in Stuttgart beschult. Diese Klasse in der Robert-Mayer-Schule, Gewerbliche Schule für Installation- und Metallbautechnik, gewährleistet eine optimale Abstimmung der Inhalte an das Behälter- und Appartebauerhandwerk.

 

Für Fragen, die direkt die Schule betreffen, wendet Euch am besten an:

Robert-Mayer-Schule
Weimarstraße 26
70176 Stuttgart

Tel.: 07 11/ 2 16 - 73 44
Fax: 07 11/ 2 16 - 71 97

info@rms.s.bw.schule.de
www.rms.s.bw.schule.de

 

Nicht jeder, der eine Ausbildung als Behälter- und Apparatebauer macht, wohnt in der Nähe von Stuttgart. Im zweiten Lehrjahr gibt es daher die Möglichkeit, während der Schulzeit in der Landesfachklasse, in einem Internat zu wohnen. Die Organisation für die Unterbringung übernimmt bei Innungsbetrieben der Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg (info@fvshkbw.de).